Fewo-Welt.de - Startseite  
Sie sind hier: Fewo-Welt.de img Portugal img Sao Martinho do Porto
 

Sao Martinho do Porto / Portugal

Sao Martinho do Porto ist ein portugiesischer Badeort im Distrikt Leiria, ca. 100 Kilometer nördlich von Lissabon gelegen. Die Sadt liegt an einer muschelförmigen Lagune, die sich nur mit einem schmalen Durchlass zum Atlantik hin öffnet.

Sao Martinho do PortoBis zum 18. Jhdt. gab es hier eine Werft, auf der viele der Karavellen für die Entdeckungsreisen gebaut wurden. Die Ruinen können Sie noch heute auf der anderen Seite der Bucht bestaunen. Der Adel und wohlhabende Bürger Portugals entdeckten sehr bald den Charme der Bucht für sich und erbauten im 19. Jhdt. ihre eleganten Unterkünfte, von denen noch heute viele zu sehen sind. Der Ort hat sich von einem ehemaligen Fischerdorf zu einem kleinen Erholungsort an einer großen wellengeschützten Sandbucht an der Atlantikküste Portugals entwickelt.

Heute hat Sao Martinho do Porto etwa 5.000 Einwohner, die vom Fischfang und Tourismus leben. Alle Einkaufsmöglichkeiten sowie Restaurants, Cafés, Bank, Post usw. finden Sie hier am Ort. Der tägliche Markt bietet die frischen Erzeugnisse des Landes an: Obst, Gemüse, Fisch, Eier, Brot etc.

Sao Martinho do PortoEiner der schönsten Strände Portugals, die muschelförmige Bucht von Sao Martinho lädt zum unbeschwerten Strandleben ein. Hier in der Lagune gibt es sichere Bademöglichkeiten auch für Kinder. Besonders reizvoll sind vor allem für Surfer die kilometerlangen, teils menschenleeren Sandstrände am offenen Atlantik in unmittelbarer Umgebung von Sao Martinho, bequem zu Fuß erreichbar.

Die Region um Sao Martinho do Porto ist landschaftlich sowie kulturell äußerst vielfältig - sportliche Aktivitäten unterschiedlichster Art inbegriffen. Das hügelige grüne Hinterland lädt zu ausgedehnten Wanderungen und Besichtigungen vielfältigster Art ein. Möglichkeiten zum Fischen, Reiten und Tennisspielen vor Ort oder in der Nähe. Einen Golfplatz finden Sie bei "Praia del Rei" in der Nähe der mittelalterlichen Burgstadt Obidos. Der Zauberwald von Bucaco mit über 700 verschiedenen Baumarten ist unbedingt einen Besuch wert. Ebenso Coimbra, eine der ältesten Universitätsstädte Europas, sowie das Kloster Batalha, das wohl bedeutendste Nationaldenkmal Portugals. Der weltbekannte Wallfahrtsort Fatima und Tomar, einst Sitz des Christusritterordens, der die Entdeckungen in Übersee vorantrieb. Und vergessen Sie nicht, das überaus sehenswerte Zisterzienserkloster Alcobaca zu besuchen.
 
 

ZurückZurück zur letzten Seite